Seitenbild

22.09.2020 - Ehrung für langjährige Aufsichtsratmitglieder

Die beiden langjährigen Mitglieder des Aufsichtsrats Heinz Liepold und Karl Köhler wurden am vergangenen Donnerstag von der Vertreterversammlung im Ernst-Reuter-Saal des Rathauses Reinickendorf ehrenvoll verabschiedet. Beide Herren scheiden aus dem Gremium aus, weil sie gemäß unserer Satzung wegen Erreichens der Altersgrenze nicht erneut für ein Amt in dem Gremium kandidieren durften.

Der Vorsitzende des Aufsichtsrats Rainer Schmidt würdigte Karl Köhler für die 18 Jahre währende Mitarbeit in dem Gremium und seinen Kommissionen mit einer Ehrenmedaille der Baugenossenschaft.

Ehrung durch Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen

Der BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. war vertreten und durch deren Wirtschaftsprüfer Frank Fiolka. Er würdigt das langjährige Engagement von Heinz Liepold im Aufsichtsrat der Baugenossenschaft "Freie Scholle" zu Berlin eG und seine Verdienste um die Genossenschaft.

Heinz Liepold war 32 Jahre Mitglied des Aufsichtsrates und leitete über Jahrzehnte hinweg als Vorsitzender die Baukommission des Gremiums. Er befasste sich intensiv mit der Geschichte der "Freie Scholle" eG als einer der ältesten und traditionsreichsten Baugenossenschaften Berlins. Ausdruck seines herausragenden ehrenamtlichen Engagements ist die Schriftenreihe zur 125-jährigen Geschichte der Genossenschaft, die Heinz Liepold verfasst und damit maßgeblich zur Bewahrung des historischen Gedächtnisses der Genossenschaft beigetragen hat. Seine denkmalschutzrechtliche Expertise brachte er intensiv zur Pflege und Bewahrung des baukulturellen Erbes der "Freie Scholle" eG ein, dem sich die Genossenschaft verpflichtet fühlt. Der BBU Verband Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen e.V. würdigt diese Leistungen von Heinz Liepold mit der Verleihung der Ehrennadel in Silber.

Die Vertreterversammlung, der Aufsichtsrat und der Vorstand gratulierten beiden mit langanhaltendem, zum Teil stehendem Applaus.

Unsere Sprechzeiten

Aufgrund der Corona-Pandemie findet derzeit keine Sprechstunde statt.

Es gilt folgende Regelung!

Schollenfest

Das Motto für das nächste Schollenfest lautet:

"125 Jahre "Freie Scholle"
- das wird gefeiert!"